Diagnostik

Voruntersuchung und Screening (Polygrafie)

Der Hauptgrund für eine Schlaflaboruntersuchung (Polysomnografie) sind Schlafstörungen, aber auch andere gesundheitliche Probleme, die während der Nacht auftreten, können den Aufenthalt im Schlaflabor notwendig machen. Da die Polysomnografie jedoch recht aufwendig ist und die Plätze in den Schlaflaboren über Monate ausgebucht sind, ordnet der Arzt sie normalerweise erst dann an, wenn alle anderen Untersuchungen (z. B. Befragungen, Langzeit-EKG, Polygrafie) unzureichende Ergebnisse erbracht haben. Angezeigt ist eine Untersuchung im Schlaflabor bei anhaltender, unerklärlicher Tagesschläfrigkeit, bei Verdacht auf Atemaussetzer im Schlaf (Schlafapnoe), auf das Restless-Legs-Syndrom oder die Krankheit Narkolepsie.

Grundsätzlich wird aber zuerst nach den Regularien der Stufendiagnostik eine Polygrafie durchgeführt; diese Untersuchung wird auf Überweisung vom Hausarzt vom niedergelassenen Facharzt, meist einem HNO-Arzt oder Pneumologen, veranlasst. 

Der Patient erhält ein Schlaf-Apnoe-Screening-Gerät für die erste Untersuchung des nächtlichen Schlafablaufes mit nach Hause. Mittels Sensoren werden nachts die Atmung, der Sauerstoffgehalt im Blut, Atemgeräusche, Körperbewegung- und Lage des Schläfers im Bett registriert. Der Patient bringt das Gerät  am nächsten Morgen zur Auswertung in die Praxis zurück. 

Es gibt heute auch unkompliziertere Screning-Geräte wie ApneaLink oder SOMNOcheck micro, deren Einsatz aber von der Krankenkasse leider nicht bezahlt wird, die aber ebenso den Verdacht auf eine Schlafapnoe bestätigen können. 

Besteht also der Verdacht auf eine Schlafapnoe, steht die Polysomnografie im Schlaflabor an. 

Polysomnografie im Schlaflabor

Der erstmalige Aufenthalt im Schlaflabor dauert zwischen einer und drei Nächten. So können die Schlafmediziner z. B. nach der Diagnose einer Schlafapnoe in der ersten Nacht bereits in der zweiten Nacht feststellen, ob durch eine Behandlung mit einem Überdruckbeatmungsgerät die Atemaussetzer während des Schlafs in den Griff zu bekommen sind. 

 

 

Hier finden Sie uns:


Schlaflabor Wiesbaden

Luisenstr. 18 65185 Wiesbaden
Wir sind für Sie da:
Montag bis Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 - 14:00 Uhr
Tel.: 0611 / 900 66 414
Fax: 0611 / 900 66 416
E-Mail: info(at)schlaflabor-wiesbaden(dot)com
Web: www.schlaflabor-wiesbaden.com

Schlaflabor Rüdesheim
( hier nur Privatpatienten )

Heinruch-Unruh-Weg 3
65385 Rüdesheim am Rhein
Wir sind für Sie da:
Montag bis Freitag: 9:00 bis 13:00 Uhr
Tel.: 06722 / 944 52 00
Fax: 06722 / 944 01 82
E-Mail: info(at)schlaflabor-ruedesheim(dot)de
Web: www.schlaflabor-ruedesheim.de



   Loginname:        Passwort: